Vorgehensmodell

Das in der KMDL® verwendete Vorgehensmodell besteht aus neun Phasen:

In Phase 0 wird der organisatorische Rahmen für das Wissensmanagementprojekt bestimmt (Projektanbahnung). 

In der Phase 1 wird zunächst das Untersuchungsgebiet und der Umfang der Erhebung vereinbart. Es wird empfohlen innerhalb eines Workshops dem Projektpartner die Methode der KMDL® einzuführen und gemeinsame Ziele festzulegen (Identifikation wissensintensiver Geschäftsprozesse). 
 
Die Phase 2 des Vorgehensmodells, in welcher die Aufnahme der Prozesssicht erfolgt, besteht aus drei Schritten. In Schritt 1 der Phase 2 erfolgt eine Interview-gestützte Aufnahme der Prozesse bei dem Projektpartner. Die Nacherfassung und Modellierung der erhobenen Informationen findet in Schritt 2 statt. Die erzeugte Dokumentation wird dem Projektpartner in Schritt 3 zur Überprüfung übergeben. Diese Schritte werden iterativ bis zur vollständigen Erhebung des Untersuchungsgebiets durchgeführt.
 
In Phase 3 werden wissensintensive Aufgaben erkannt.
 
Die Phase 4 des Vorgehensmodells, in welcher die Aufnahme der wissensintensiven Prozesse erfolgt, besteht aus drei Schritten. In Schritt 1 der Phase 2 erfolgt eine Interview-gestützte Aufnahme der Prozesse bei dem Projektpartner. Die Nacherfassung und Modellierung der erhobenen Informationen findet in Schritt 2 statt. Die erzeugte Dokumentation wird dem Projektpartner in Schritt 3 zur Überprüfung übergeben. Diese Schritte werden iterativ bis zur vollständigen Erhebung des Untersuchungsgebiets durchgeführt.
 
In Phase 5 werden mit Hilfe des K-Modelers die in Phase 2 und Phase 4 erzeugte Modelle ausgewertet. Dies erfolgt zunächst automatisiert auf Basis von Prozessmustern. Nachfolgend erfolgt eine erweiterte Analyse unter Einbeziehung der gesamten Prozessdokumentation. 
 
In der Phase 6 wird gemeinsam mit dem Projektpartner ein Sollkonzept erstellt. 
 
In der Phase 7 werden je nach definiertem Ziel mit dem Projektpartner die organisatorischen oder informationstechnischen Veränderungen umgesetzt. 
 
In der Phase 8 wird der gesamte Prozess mit dem Projektpartner evaluiert. 
 
Die Partizipation des Projektpartners ist ein unabdingbares Element des KMDL®-Vorgehensmodells.