FAQ

1. Allgemeine Fragen
1.1 Warum startet der Modelangelo nicht, zeigt aber anstelle dessen eine Fehlermeldung hinsichtlich der Java Version?
1.2 Warum funktionieren Projekte, die zuvor mit Version 1.0.5 erstellt wurden, nicht mehr?

2. Fragen zur Modellierung
2.1 Wie füge ich Knoten hinzu?
2.2 Wie füge ich Kanten hinzu?
2.3 Ist es möglich, freie Kanten in die Modellierungsfläche zu ziehen?
2.4 Wie kann ich neue Eckpunkte an Kanten hinzufügen?
2.5 Wie kann ich Attribute hinzufügen?
2.6 Wie kann ich Knoten und Kanten visuell spezialisieren?
2.7 Wie kann ich eine Referenz zu einem bestehenden Objekt bilden?
2.8 Kann ich Objekte aus jedem Modell in ein neues Modell hineinkopieren?
2.9 Warum sind einige Menü-Buttons manchmal deaktiviert?
2.10 Können beim Schließen eines Modells / Tabs Änderungen verloren gehen?
2.11 Kann die Beschriftung der Operatoren geändert werden?
2.12 Kann ich neben der Modellierungssprache KMDL auch eine individuell angelegte Sprache erstellen?
2.13 Wie funktioniert die Pfadanalyse?


1. Allgemeine Fragen

1.1 Warum startet der Modelangelo nicht, zeigt aber anstelle dessen eine Fehlermeldung hinsichtlich der Java Version?
In diesem Fall erfüllt die derzeitig installierte Java Version nicht die benötigten Anforderungen. Ein Download der neusten Java Version unter http://java.com/en/download/ wird empfohlen.

1.2 Warum funktionieren Projekte, die zuvor mit Version 1.0.5 erstellt wurden, nicht mehr?
Die zugrundeliegende Datenbankstruktur musste aufgrund einiger Fehlerbehebungen sowie der Vorbereitung des Modelangelo auf Multi-Meta-Modelltemplates verändert werden. Die alte ist mit der neuen Struktur nicht mehr kompatibel.

2. Fragen zur Modellierung
2.1 Wie füge ich Knoten hinzu?
Es gibt zwei Möglichkeiten, um Knoten in ein Model hinzuzufügen: Zum einen, indem der Knoten per Drag & Drop aus der Palette in die Modellierungsfläche gezogen wird oder indem zuerst auf das jeweilige Symbol in der Palette und danach auf die Modellierungsfläche geklickt wird.

2.2 Wie füge ich Kanten hinzu?
Zuerst muss das Kantensymbol in der Palette angeklickt werden. Danach folgt das Anklicken des Ausgangsknoten sowie des Zielknotens im selben Zug. Alternativ ist es möglich, nach der Auswahl der Kante aus der Palette eine Kante von dem Ausgangs- hin zum Zielknoten per Drag & Drop zu erstellen. Hierbei muss beachtet werden, dass basierend auf der Modellierungssprache es nicht immer möglich ist, jeden Kantentyp mit zwei Knoten zu kombinieren. Im Falle dessen wird eine Fehlermeldung im unteren Statusbalken erscheinen.

2.3 Ist es möglich, freie Kanten in die Modellierungsfläche zu ziehen?
Nein, da Kanten mit einem Ausgangs- und Zielknoten verknüpft sein müssen (im Falle einer Selbstreferenz kann es auch derselbe Knoten sein).

2.4 Wie kann ich neue Eckpunkte an Kanten hinzufügen?
Zusätzliche Kanteneckpunkte werden nur von dem Typ “Line” unterstützt. Einfach eine bestehende Kante an der gewünschten Stelle anklicken und zu dem Punkt ziehen, wo der neue Eckpunkt entstehen soll.

2.5 Wie kann ich Attribute hinzufügen?
Durch das Anklicken eines einzelnen Objektes (Knoten oder Kante) öffnet sich - bei den Versionen bis 1.0.6 - in der unteren rechten Ecke das Attribute-Tab. Es können neue leere Reihen für die Attributbestimmung hinzugefügt werden, indem das “+”-Symbol angeklickt wird. Nun kann zwischen „Add general attribute“ oder „Add special attribute“ gewählt werden. Bei dem zuerst genannten wird eine Zeile für das Attribut desselben Knotentyps (z.B. Wissensobjekt) eingefügt. Die zweite Variante bildet nur ein Attribut für den ausgewählten Knoten. Nach Auswahl einer Möglichkeit, kann durch einen ausgeführten Doppelklick der Name für das neue Attribut in die Namenszelle eingetragen werden. Desweiteren können der Datentyp und Wert bestimmt werden.

2.6 Wie kann ich Knoten und Kanten visuell spezialisieren?
Bevor in das “Properties”-Tab in der unteren rechten Ecke des Programmfensters gewechselt werden kann, muss ein einzelner Knoten bzw. einzelne Kante ausgewählt werden. In diesem Bereich ist es möglich, einzelne, visuelle Eigenschaften zu bearbeiten.

2.7 Wie kann ich eine Referenz zu einem bestehenden Objekt bilden?
Referenzobjekte lassen sich durch Drag & Drop eines Objektes aus dem Projektexplorer in die Modellierungsfläche erstellen.

2.8 Kann ich Objekte aus jedem Modell in ein neues Modell hineinkopieren?
Es lassen sich nur Elemente in das neue Modell kopieren, die mit der festgelegten Sicht des referenzierenden Modells übereinstimmen. Liegt dem alten Modell eine andere Sicht zu Grunde, ist es nicht möglich, aus diesem Modell Objekte in das neue Modell hineinzukopieren.

2.9 Warum sind einige Menü-Buttons manchmal deaktiviert?
Gründe dafür können zum einen das Verwenden des Reportbereichs oder der Umstand, dass kein aktives Model geöffnet ist, sein. Im ersten Fall muss einfach zu einem Modell gewechselt werden, indem auf das dazugehörige Tab über dem Model oder im Projektexplorer geklickt wird. Im zweiten Fall muss zuerst ein Model erstellt werden (möglicherweise muss dafür vorher ein Projekt angelegt werden).

2.10 Können beim Schließen eines Modells / Tabs Änderungen verloren gehen?
Werden die einzelnen Modelle / Tabs geschlossen, wird nicht nach einer Abspeicherung gefragt, da sie sich weiter im Projektexplorer befinden und jederzeit wiederhergestellt werden können (Doppelklick auf das Modell im Projektexplorer). Sie sind nur unsichtbar geworden. Beim Schließen des Modelangelo ohne vorheriges Abspeichern der Modelle, wird nach einer Speicherung gefragt. Diese Speicherung bezieht sich auf das gesamte Projekt.

2.11 Kann die Beschriftung der Operatoren geändert werden?
Nein, da die Operatoren über standardmäßige Labels verfügen, ist es nicht möglich, sie zu verändern. Aus diesem Grund sind sie auch nicht im Projektexplorer sichtbar.

2.12 Kann ich neben der Modellierungssprache KMDL auch eine individuell angelegte Sprache erstellen?
Beim Erstellen einer neuen Sicht ist es möglich, frei aus einem Pool von Objekten zu wählen, der sich aus den gesamten Elementen der verschiedenen Sichten der KMDL zusammensetzt. So kann eine individuelle Zusammenstellung getroffen werden.

2.13 Wie funktioniert die Pfadanalyse?
Zuerst muss das Pathfinder Tab ausgewählt werden, indem auf das “Analyze”-Tab am oberen Rand geklickt wird. Daraufhin muss der „Pathfinder“-Button angeklickt werden. Mithilfe der linken Maustaste und gleichzeitig gehaltener STRG-Taste müssen zwei Knoten aus der Modellierungsfläche ausgewählt werden. Wobei zuerst der Ausgangsknoten und dann der Endknoten markiert werden muss. Um die Pfadanalyse zu starten, muss schließlich der „Search“-Button angeklickt werden.