KMDL® in der aktuellen Forschung

Um im globalen Wettbewerb bestehen zu können, sind Unternehmen gefordert, ihre Produkte und Dienstleistungen konstant weiterzuentwickeln. Ein wichtiger Aspekt bei der Steuerung von Innovationsprozessen ist die Berücksichtigung des Austausches von Wissen und Ideen zwischen Mitarbeitern. Wo entstehen Ideen? Wie werden Ideen weitergetragen und weiterentwickelt? Wie wirkt sich der Wissensaustausch auf die Innovationsfähigkeit aus? Und wo besteht möglicherweise noch Optimierungspotential?
Die Beantwortung dieser Fragen ist Ziel des Open Network Projektes, das in Kooperation zwischen dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Electronic Government der Universität Potsdam, dem Institut für Unternehmenskybernetik e.V. und dem Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement der RWTH Aachen durchgeführt wird. Ziel ist die Erforschung der Bewertung der Innovationsfähigkeit von KMU durch Messung unternehmensinterner und –externer Beziehungsnetzwerke.
Um Wissensflüsse vollständig abbilden zu können, wird die Modellierungssprache KMDL® als Baustein des Forschungsprojektes eingesetzt. Durch Ihre präzise Abbildung von Wissensflüssen ermöglicht sie eine detaillierte Analyse der Beziehungen zwischen Mitarbeitern auf die Innovationsfähigkeit.

KMDL® and current research

In order to succeed in the competition on global markets, companies need to constantly develop their products and developments further. An important aspect of the management of innovations is taking the exchange of knowledge between employees into account. Where are ideas being created? How are they further developed? How does the exchange of ideas effect the capability to be innovative? Answering these questions is the goal of the Open Network Project that is being conducted by the Chair for Business Informatics and Electronic Government of the University of Potsdam, the Institute for Management Cybernetics and the Chair for Technology and Innovation at RWTH Aachen University. Goal of the research project is to develop a method for analyzing the capability for innovations of small and midsized companies through evaluating internal and external relationship-networks. In order to be able to evaluate the transfer of knowledge, the modelling language KMDL® is applied as a pillar of the research project. Its ability to precisely depict the flow of knowledge provides the basis for a detailed analysis of relationships between employees and their effect on the innovation capability of companies.